Wie kann man die Qualität eines extra-reinen Olivenöls erkennen?

Man kann in wenigen und einfachen Schritten lernen, die Merkmale eines Öls guter Qualität zu erkennen.

Wenn man die Qualität eines extra-reinen Olivenöls erkennen will, muss man vor allem auf den Geruch und auf den Geschmack sich verlassen.

Die Sehkraft wird nicht mitgerechnet, weil die Farbe des Erzeugnisses keine Einwirkung auf die Qualität hat. Das Öl kann gelb oder grün ohne negative Bedingtheiten sein.

Man muss aufpassen und nicht die Qualität mit der Echtheit verwechseln. Ein handwerkliches Öl kann naturrein sein. Trotzdem kann es als kein extra-reines Olivenöl betrachtet werden.

Bevor man das Öl schnuppert und probiert, muss man mit den Händen das Gläschen erwärmen: die Idealtemperatur muss zirka 28°C sein.

Ein gutes Öl muss einen gefälligen und eindeutigen Duft haben; um den Unterschied zu bemerken, kann man es mit einem Öl des Supermarkts vergleichen.

Das erste Gefühl, das wir spüren (wenn die Qualität des Öls gut ist), ist ein bitterer und scharfer Geschmack.

Wir können das Gefühl haben, ein leichtes Jucken in der Kehle zu spüren, aber das wird von der Anwesenheit des Antioxidationsmittels im Öl verursacht.

Für eine richtige Probe ist es wichtig, die Lippen halbgeschlossen und die Zahlen verschlossen zu halten: wenn wir die Luft durch die Zahlen regelmäßig einatmen, erlauben wir, dass das Aroma verdunstet und in direktem Kontakt mit den Geschmacksnerven tritt.

Nacht etwa 20-30 Sekunden, kann man das Öl spucken, indem man auf den Nachgeschmack und auf das Gefühl im Mund aufpasst: ein gutes Olivenöl muss einen starken aber gefälligen Geschmack und auch ein sauberes Gefühl auf der Innenseite des Munds erzeugen.

Natürlich ist es wichtig, kein Essen vor dem Kostprobe einzunehmen. Man muss auch mindestens eine halbe Stunde nicht rauchen.

Außerdem muss man sich vergewissern, keine Erkältungen oder andere Pathologien zu haben, da der Geruch und der Geschmack unbedingt gebunden sind. Es gibt viele Umstände, die die Kostprobe beeinflussen könnten.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.